Zifferblätter-Aktion

Im Verlauf der Erneurungsarbeiten wurde festgestellt, dass auch die Zifferblätter am Turm erneuert werden sollten. Neue Zifferblätter stellten sich als preiswerter heraus als die Aufarbeitung der alten. Dennoch kostet dieser Zusatz etwa 15.000 EUR.

Gerne möchten wir sie finanzieren durch Abgabe der alten Zifferblätter. Wer Interesse an einem ganzen Zifferblatt oder Teilen hat, kann sich im Gemeindebüro melden!

Winterpause ist nicht Spendenpause

Während die Arbeiten am Kirchturm wegen der Winterkälte ruhen, hat die Spendensumme zum Jahreswechsel 2014/2015 die erhofften 20.000 EUR erreicht. Allen Spenderinnen und Spendern sei herzlich gedankt!

Natürlich sind damit die Arbeiten längst nicht bezahlt, aber den Spendenanteil unserer Mischfinanzierung können wir damit decken. Wenn noch weitere Spenden eingehen, hilft das, dass wir nicht so viel aus den Rücklagen nehmen müssen!

Spendenaktion zum Kirchturm 2014

Für den Eigenanteil der Kirchengemeinde benötigen wir Spenden. Wir hoffen auf 20.000 EUR.

 

Am 12.08.2014 betrug der Spendenstand 5324 EUR. Herzlichen Dank allen, die sich schon beteiligt haben!

Neuffener Anzeiger vom 22. Juli 2014

Wie Sie schon gesehen und erfahren haben, wird derzeit am Kirchturm gearbeitet! Zur Zeit bekommt der Turm ein neues grünes Dach, nachdem wegen Hagelschäden das ganze Dach durchgesehen wurde. Es waren kaum mehr historische Ziegel auf dem Dach, sondern mit den Jahren waren neuere grüne und dann mehr und mehr rote Ziegel bei Reparaturen eingemischt worden. Jetzt wird wieder grün gedeckt mit „echten Turmbibern“, also schmaleren Ziegeln speziell für Turmspitzen.

Wenn Sie Interesse daran haben einen historischen grün glasierten Ziegel im Rahmen einer Spende als Dankeschön zu bekommen, dann nehmen Sie einfach Kontakt auf mit dem Gemeindebüro!

Schon heute bitten wir auch um Beachtung für eine Beilage, die Sie demnächst im Neuffener Anzeiger finden. Für die Arbeiten am Fachwerk benötigen wir Spenden. Hier zahlt keine Versicherung und die Kirchengemeinde muss ihren Kostenanteil großteils aus vor Ort gewonnenen Mitteln decken – also aus Spendenrücklagen und neuen Spenden. Wir bitten herzlich um Unterstützung!

Das Bild zeigt eine schadhafte Stelle, die zeigt, wie nötig es ist jetzt mit dem Dach auch am Fachwerk das Dringende zu machen.

Neuffener Anzeiger vom 29. Juli 2014

Spendenaktion

 

Wir freuen uns, wenn Sie die Beilage in diesem Blättle beachten und sich zu den Unterstützerinnen und Unterstützern des Kirchturms gesellen!

Das in den 80er-Jahren freigelegte Fachwerk soll in seiner Schönheit erhalten bleiben und daher wird es nun 30 Jahre später gerichtet. Dabei ist von Vorteil, dass wir das mit der ohnehin nötigen Hagelsanierung des Daches verbinden können.

Vom historischen Dach sind ca. 50 Ziegel erhalten aus den Jahren 1932 und früher (siehe Bild), die grüne Glasuren haben. Große Spenden bescheinigen wir gern mit einem historischen Dachziegel!

 

Am Sonntag, 3. August, werden wir im Gottesdienst über den Stand der Dinge und die Möglichkeiten zur Unterstützung informieren. Ein Infostand wird in der Kirche aufgebaut. Auch im Internet (www.ev-kirche-neuffen.de) finden Sie, wie Sie konkret spenden können. Bei Fragen steht Ihnen das Pfarramt gerne zur Verfügung.

Neuffener Anzeiger vom 5. August 2014

Ziegel und Gefache spenden

 

Danke allen, die schon auf unsere Bitte um Unterstützung reagiert haben! In der Kirche haben wir einen Stand aufgebaut, der dokumentiert, was gerade am Kirchturm läuft und wie es mit der Finanzierung steht.

Herzlichen Dank an die Schreinerei Herr, die dafür ein Kirchenmodell gebaut hat, das sich während Veranstaltungen freut über Zählbares, das man einwerfen kann!

An der Wand kann man auch sehen, wie viele Ziegel und Gefache Unterstützung gefunden haben.

Symbolische Spenden „Ziegel“ verzeichnen wir bei je 10 Euro, ein Gefach dokumentiert eine Spende von 50 Euro und ein Zifferblatt steht für 200 Euro.

Wenn Sie Fragen haben, finden Sie Informationen auch im Internet (www.ev-kirche-neuffen.de). Oder Sie wenden sich direkt ans Pfarramt.

Neuffener Anzeiger vom 12. August 2014

Ein guter Anfang ist gemacht, aber der größere Teil fehlt noch

 

Die Überschrift gilt sowohl für die Arbeiten am Kirchturm wie für deren Finanzierung.

Arbeiten

Zunächst zu den Arbeiten:

Ein guter Anfang ist gemacht, indem das Dach nun fertig neu gedeckt ist (Ausschnitt im Bild). Neue grüne Ziegel wurden aufgelegt und gesichert, Grate hergestellt und verfugt, und abschließend Anschlüsse sorgfältig hergestellt. Firma Arnold aus Kohlberg hat diese Reparaturarbeiten als Folge des Hagelschlags von 2013 übernommen. Nun folgt aber noch die Sanierung des Fachwerks für die „Glockenstube“. Hier müssen mehrere Gewerke zusammenarbeiten. In diesen Tagen beginnt die Ausschreibung und im September/Oktober hoffen wir auf gutes Wetter für die Umsetzung. Vom Gerüst wird nach Dachfertigstellung demnächst der Teil um die Spitze abgenommen.

Finanzierung

Weiter zum Stand der Finanzierung und Eingang von Spenden: Auch hier ist ein guter Anfang gemacht, denn wir haben bereits 5324 EUR (Stand 11.08.) für den Kirchturm verbuchen können – danke jede/r einzelnen und für Beträge von 5 bis 1000 EUR! Bis zu den erhofften 20.000 EUR dennoch noch der größere Abschnitt zu gehen. Dazu hoffen wir weiter auf Ihre Hilfe! Schließen Sie sich denen an, die schon Spenden angemeldet und/oder überwiesen haben. Nutzen Sie die Informationen in der Kirche oder unter www.ev-kirche-neuffen.de!

Kirchturmerneuerung 2014

Aus Anlass des Hagelschadens vom Sommer 2013 muss das Dach der Kirchturmspitze überprüft werden.

Mit der Aufstellung des Gerüsts wurde auch der Zustand der Glockenstube (Fachwerkgeschoss) genauer geprüft. Schäden sollen repariert werden.

Dazu demnächst an dieser Stelle mehr.