Stellenwechsel 2014

Gemeindediakon Uli Häußermann war von 1999 bis 2014 in unserer Kirchengemeinde und wechselte 2014 auf die Stelle als Diakon für Familien und ältere Generation in der Gesamtgemeinde Kirchheim/Teck.

Gemeindediakon Uli Häußermann

Uli Häußermann, geboren am 21. August 1967 in Langenau/Württemberg, verheiratet mit Sabine Häußermann, 3 Töchter. Kontaktdaten siehe Kontaktseite.

 

Aufgewachsen bin ich zusammen mit 2 Schwestern in dem kleinen Dorf Öllingen im Alb-Donau-Kreis. „Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein?“ Diese provozierende rhetorische Frage (1. Mose 18,14) begleitet mich seit meiner Konfirmation in allen Lebenslagen und durch die Zeit.

Nach der Realschule in Langenau (Mittlere Reife 1984) erlernte ich den wunderschönen Beruf des Vermessungstechnikers beim Städtischen Vermessungsamt in Ulm. Dieser Beruf ermöglichte mir einen Freiraum, um mich ehrenamtlich in der Jungschararbeit des Bezirks Ulm zu engagieren. Bezirksweite Zeltlager und Jungschartage, Posaunenchor, die Leitung zahlreicher Freizeiten im In- und Ausland und die örtliche Jungschararbeit strukturierten meine Freizeit.

Nach etlichen Berufsjahren im sicheren Beamtenverhältnis begann ich im Herbst 1990 die theologisch- pädagogische Ausbildung an der Evangelischen Missionsschule in Unterweissach. Ich genoss diese besondere Zeit des Studierens und der Gemeinschaft – und versuche nun einen Teil wieder zurück zu geben – seit 2012 gehöre ich dem geschäftsführenden Vorstand der Bahnauer Bruderschaft (Träger der Evangelischen Missionsschule) an.

Im badischen Pforzheim-Eutingen sammelte ich ab 1994 erste Berufserfahrungen als hauptamtlicher Gemeindediakon. Der Aufbau der Kinder- und Jugendarbeit bestimmte in vielfältiger Weise mein Leben. 1998 war die Ausbildung zum Gemeindediakon mit dem Bestehen der 2. Kirchlichen Dienstprüfung abgeschlossen. Mein Facharbeitsthema war „Konfirmandenarbeit mit der Jugend der 90er Jahre“.

1999 wechselte ich zum „Verein Evangelische Jugend- und Gemeindearbeit Neuffen e.V.“

2000 folgte die Anstellung bei der Ev. Kirchengemeinde Neuffen. Meine Aufgaben waren / sind zur Zeit:

·      Leitung und Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit

·      Leitung der gemischten Jungschar (Klasse 2+3)

·      Einführung und Weiterentwicklung von TRAINEE für Konfirmierte

·      Verzahnung der Konfirmanden- und Jugendarbeit

·      Verantwortliche Leitung und Durchführung der Konfirmandenarbeit in mehreren Vakaturen

·      Gewinnung und seelsorgerliche Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

·      Predigtgottesdienste, Gottesdienste im Grünen, Schülergottesdienste, Familiengottesdienste, Gottesdienste mit Jugendgruppen, Jugendgottesdienste,

·      musikalische Projekte (Bands, Gitarrenkurse)

·      Aufbau des Fachbereichs Familienarbeit

·      Religionsunterricht

·      Freizeiten im In- und Ausland

·      Mitarbeit beim Gemeindebrief

·      Sommerferienprogramme

·      Wohngemeinschaft auf Zeit

·      ...

 

Zwischen 2008 und 2010 „drückte“ ich berufsbegleitend noch einmal bewusst die Schulbank der Valckenburgschule Ulm. Eine gefüllte Zeit an der Fachschule für Organisation und Führung, viel Schweiß und eine aufwändige Abschlussarbeit  - eine PR-Konzeption „Wohngemeinschaft auf Zeit“  -  machten mich 2010 zusätzlich zum Fachwirt für Organisation und Führung - Schwerpunkt Sozialwesen.

 

Im Herbst 2012 übernahm ich die Leitung der Nürtinger Vesperkirche. Diese Abordnung (vorerst mit einer Befristung auf 2 Jahre und 25%) hilft dem VEJGN, meine seit 1999 spendenfinanzierte Stelle auch in Zukunft zu sichern.

 

Ich lebe und arbeite gerne in Neuffen und freue mich auf die vielfältigen und interessanten Begegnungen in der Gemeinde und im Städtle.

 

Ihr Gemeindediakon Uli Häußermann

 

www.missionsschule.de

www.vejgn.de

www.valckenburgschule.de

www.vesperkirche-nuertingen.de