Buntglasfenster Martinskirche Neuffen

Die Martinskirche besitzt 4 bildnerisch gestaltete Buntglasfenster. Alle wurden von Walter Kohler und dessen Sohn Wolf-Dieter Kohler gestaltet und durch die Firma Saile (?) in Stuttgart ausgeführt.

 

1) Das mittlere Chorfenster

Dieses älteste Fenster stammt aus dem Jahr 1932 und wurde nach der großen Kirchenerneuerung eingesetzt. Es ist ein "Christusfenster", das die Geschichte des Sohnes Gottes von der Geburt in der Krippe bis zur Quelle des ewigen Lebens in der Offenbarung des Johannes zeigt.

Details zu diesem Fenster

 

2) Die beiden Chorfenster links und rechts

Die beiden seitlichen Chorfenster wurden 1962 im Zusammenhang der nächsten Kirchenerneuerung ergänzt. Wolf-Dieter Kohler setzte damit das Werk seines Vaters fort.

Die dem mittleren Fenster zugewandten Reihen zeigen links von oben nach unten und rechts von unten nach oben das Gleichnis vom "verlorenen Sohn".

Dazu werden jeweils korrespondierende biblische Szenen angeordnet:

Im linken Fenster Unheilsgeschichte mit Szenen des Alten Testaments.

Im rechten Fenster Heilsgeschichte mit zentralen Inhalten des Neuen Testaments.

Details linkes Chorfenster und rechtes Chorfenster

 

3) Das Westfenster

Dieses Fenster kam als letztes 1963 in die Kirche und stellt entsprechend Mt.25,31ff. Christus als Richter dar und zeigt die "Werke der Barmherzigkeit" mit Anklang an den Namensgeber der Kirche "Martin".

Details zu diesem Fenster